DR06: Gewalt im Sport

Rassismus, Sexismus, Gewalt und Vandalismus: Diese Schlagworte tauchen auch im Zusammenhang mit Sportveranstaltungen auf. Während Gewaltexzesse beispielsweise bei Basketballspielen in Deutschland eine Ausnahme sind, scheinen sie im Fußball umso verbreiteter. Gewaltbereite Gruppen wie die „HoGeSa“, die deutlich rechtsextrem gesinnt sind, stehen vermeintlich unpolitischen „Hardcore Fans“, die Ihre Clubs supporten, den so genannten Ultras, gegenüber. In Deutschland sind Ultras momentan eine der Jugendkulturen mit dem meisten Zuwachs. Der Begriff „Hooltras“ umschreibt zudem eine feststellbare Verquickung von Teilen der Ultra-Szene mit Gewaltbereitschaft, die man sonst nur aus dem Hooligan-Bereich kannte. Oft werden daher Ultras mit Hooligans gleichgesetzt – obwohl es deutliche Unterschiede gibt. Doch wer sind die Ultras, wie ist ihre Geschichte und Symbolik? Was bedeutet es Teil einer Ultra-Gruppe zu sein? Welche Positionen nehmen weibliche Ultras ein? Wie stehen die Ultras zu Rassismus, Antisemitismus, Homofeindlichkeit und Sexismus? Wie positionieren sie sich zu Gewalt? Was trennt sie von Hooligans? Welche Rolle spielt die Polizei? Dies sind die zentralen Fragen, denen im Workshop nachgegangen wird.

 

 

REFERENT:

Florian Hofbauer, geboren 1987 in Wien, ist in Hamburg aufgewachsen. Seit 1999 ist er Beobachter und Szenegänger mit vielen Kontakten im Bereich Ultra-Kultur in Deutschland. Er realisierte in dieser Zeit viele Veranstaltungen, organisierte (internationale) Auswärtsfahrten und Fußballturniere, begleitete Busfahrten des HSV-Fanprojekts und arbeitete an Fanzines sowie dem Buch "Kinder der Westkurve - die Geschichte der HSV Fans" mit. Seine langjährige Erfahrung und vielschichtigen Kontakte ermöglichen ihm einen umfassenden Einblick in das "Soziotop" Fußballstadion. Nach einer abgeschlossenen Ausbildung zum Mediengestalter studierte er Bibliotheks- und Informationsmanagement (B.A.). Im Archiv der Juendkulturen befasst er sich seit 2015 als freier Mitarbeiter mit Fußball- und Fankultur und organisiert und moderiert Podiumsdiskussionen, Fortbildungen und Workshops.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum   |   Drucken