HR09: „Kassenschlager Demokratie“ - Gute Presse für mein Projekt

„Tue Gutes und rede darüber.“ Die Zeiten, in denen Selbstmarketing als verächtlich galt, sind längst vorbei. Statt zu reden kann man wahlweise auch über Gutes schreiben. Wie das „Couragiert“-Magazin aus Pirna, das es sich zur Mission gemacht, ausschließlich über beispielhafte Projekte und gute Ideen aus dem Themenfeld der Extremismusprävention zu berichten. Chefredakteur Tom Waurig berichtet aus der Arbeit und berät, wie Öffentlichkeitsarbeit für Demokratieprojekte gelingen kann. Denn gerade in Zeiten des Populismus wird es für engagierte Demokraten immer wichtiger, ihre Projekte und Ideen überzeugend darzustellen.

 

REFERENT:

Tom Waurig gehört seit fast zehn Jahren zum Team der Aktion Zivilcourage e.V. im sächsischen Pirna – anfangs als freier Mitarbeiter, später als Vorstandsmitglied, dann als Bildungsreferent. Sein Anreiz ist es, gerade junge Menschen mit innovativen politischen Bildungsprojekten für die Idee der Demokratie zu begeistern. Heute ist der 27-Jährige Chefredakteur des Couragiert-Magazins, das er vor vier Jahren mitgegründet hat. Darin schreibt die Redaktion über die engagierte Zivilgesellschaft, politische Bildung und Extremismusprävention in Deutschland. Er studierte Politik- und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität in Dresden.

 

REFERENTIN:

Dr. Susanne Kailitz arbeitet seit 2017 als Redakteurin für das Magazin Couragiert und ist seit 2007 als freie Journalistin in Dresden tätig. Sie schreibt über innen- und gesellschaftspolitische Themen für die Wochenzeitung Das Parlament, Die ZEIT und den Focus. Sie studierte Politikwissenschaft, Germanistik und Interkulturelle Kommunikation in Chemnitz und promovierte dort zu Verbindlungslinien zwischen Frankfurter Schule, Studentenbewegung und Roter Armee Fraktion. Danach absolvierte sie ein Volontariat bei Das Parlament im Deutschen Bundestag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum   |   Drucken